Schüler eines Politikgrundkurses und der Politik-AG hatten die Möglichkeit, Landespolitiker ganz nah und persönlich im Droste-Hülshoff-Gymnasium zu erleben. In einer Dialogveranstaltung mit Vertretern aus allen Parteien, die seit der letzten Landtagswahlen im Abgeordnetenhaus Mandate errungen haben, diskutierten die Schüler über den kostenlosen Nahverkehr, Videoüberwachung, den Umgang mit geflüchteten Menschen sowie über das Bildungssystem in Berlin. Hierbei übten sich die Schüler im Argumentieren und konnten sich auf ihr zuvor erarbeitetes politisches Hintergrundwissen stützen.

Kürscher-Ungeheuer/Töreki

so heißt das Planspielangebot des Bundesminsteriums für Ernährung und Landwirtschaft, an welchem zwei Grundkurse Politikwissenschaft und die Politik-AG in diesem Schuljahr erstmals teilgenommen haben. Die Schüler übernahmen hierbei in einer Anhörung und anschließenden Pressekonferanz unter anderem die Positionen des Bundesministers. Aber auch Verbände und Bundesländervertreter versuchten ihre Interessen einzubringen, um einen Gesetzesentwurf zum Anbau einer gentechnisch veränderten Pflanze zu beeinflussen. Hierbei erarbeiteten sich die Schüler fächerübergreifend (Biologie) grundlegende Kenntnisse hinsichtlich gentechnisch veränderter Sojapflanzen und simulierten einen Ausschnitt des Gesetzgebungsprozesses.

Kürschner-Ungeheuer / Töreki

Droste-H _lshoff-Oberschule_originalWie auch in den vergangenen drei Jahren besuchten im März 2016 zwei Politik-Grundkurse den Bundestag. Im Rahmen des Planspiels zum Thema "Direkte Demokratie - Einführung bundesweiter Volksabstimmungen" erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen spannenden und realistischen Einblick in die Arbeitsweisen des Parlaments sowie der Abgeordneten in den einzelnen Fraktionen.
D. Eckardt, M. Lejeune

In Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft der Vereinten Nationen (DGVN) simulierte ein Grundkurs Politikwissenschaft im Schuljahr 2015/16 eine Sitzung des UN-Sicherheitsrats. Zusammengetreten, um eine Resolution bezüglich des Syrienkonflikts zu formulieren, diskutieren die Schüler verschiedene Lösungsansätze.

Neben den ständigen und nichtständigen Mitgliedern des Sicherheitsrats wurden auch andere Akteure der internationalen Politik (z. B. UNHCR) durch die Schüler vertreten. Letztlich scheiterte die Verabschiedung eines Resolutionsentwurfs an den verschiedenen Interessen der einzelnen Länder – ähnlich realer Sitzungen des Sicherheitsrats.

Wir danken der DGVN und freuen uns über eine weitere Zusammenarbeit.
C. Töreki

Projekt Jugend und Wirtschaft

Schon seit drei Jahren nimmt die Droste-Hülshoff-Schule mit einem Kurs der Politischen Wissenschaften an diesem Projekt teil, das von der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und dem Bankenverband getragen wird.

Die Schüler bekommen ein Abonnement der F.A.Z. für ein Jahr und Material vom Bankenverband, um sich Grundkenntnisse im Fach Wirtschaft anzueignen. Das Ganze soll aber nicht zu theoretisch bleiben: jeder Schüler schreibt mindestens einen Wirtschaftsartikel über ein Unternehmen, über das die F.A.Z. sonst nicht berichtet.

Wenn der Artikel gut ist und mehrere Korrekturfassungen übersteht, kann er sogar in der F.A.Z. auf der Projektseite „Jugend und Wirtschaft“ gedruckt werden. Das hat bisher nur eine Schülerin unserer Schule geschafft. Aber wir arbeiten daran, dass es noch mehr werden!

Höhepunkt des Projektjahres ist die Fahrt nach „Mainhattan“, nach Frankfurt am Main, der Stadt der Banken und der F.A.Z. Dort werden die Wirtschaftsartikel in einer echten Redaktionskonferenz von einem Wirtschaftsredakteur der F.A.Z. bewertet und besprochen. Außerdem kann die hochmoderne Zeitungsdruckerei besichtigt werden. Beim Besuch der Bundesbank erfahren die Schüler einiges über Geschäfts- und Privatbanken und die Aufgaben der Bundesbank. Im Geldmuseum können sie interaktiv etwas über den Kreislauf des Geldes, Geldmengensteuerung, Inflation, Deflation etc. lernen. Eine Führung durch Goethes Geburtshaus lässt auch die Kultur nicht zu kurz kommen.

Auf der Website des Projekts können Sie alles über das Projekt erfahren und Schülerartikel lesen:

www.jugendundwirtschaft.de/

Juliane Kürschner

Fächer

Servicelinks

Kontakt

Droste-Hülshoff-Gymnasium

Schönower Str. 8
14165 Berlin
Tel (030) 84 50 84 66
Fax (030) 84 50 84 68

sekretariat@droste-gymnasium-berlin.de

Anmelden

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen