informatik

Es ist unbestritten, dass in der heutigen Zeit die Fähigkeit des souveränen Umgehens mit Informationstechnologie (IT) nicht nur zu einer selbstverständlichen Voraussetzung für eine erfolgreiche Zukunft in Beruf und Studium, sondern auch Teil einer zeitgemäßen Allgemeinbildung geworden ist.

Unsere Schule hat die Bedeutung der modernen Informations- und Kommunikationstechnik früh erkannt: Sei den 70er Jahren wird bei uns Informatik-Unterricht im Kurs-System (Grundkurs) angeboten.

Unterricht

Aus unserer Sicht geht es im Unterricht um die Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen auf dem Gebiet der Informationstechnik in einem möglichst handlungsorientierten Rahmen. Die Schüler sollen erkennen, dass fast in jedem Bereich der Informatik das konsequente Nacheinander von Analyse, Modellbildung und Implementierung zum Erfolg führt. Im Zuge der Durchführung exemplarischer Projekte erfahren sie durch eigenes Tun, wie wichtig dabei u.a. Selbständigkeit, Teamarbeit, Kommunikation und Disziplin sind.

Die Schüler sollen in die Lage versetzt werden, Vorzüge und Risiken, aber auch die Gefahren des Missbrauchs von Informatiksystemen abzuschätzen. Die beste Methode dies nahezubringen, ist die Auseinandersetzung mit IT von innen heraus, was eigentlich nur durch das Kennenlernen und aktive Anwenden der Werkzeuge der Informatik möglich ist.

Die Arbeit an Projekten in verschiedenen Größenordnungen führt zwangsläufig dazu, dass im Unterricht in weiten Teilen sehr selbstständig und frei gearbeitet wird. Hierbei wird nach Lösungen gesucht, wobei wir mit zunehmendem Lernfortschritt bewusst auf eine zu enge Führung verzichten.

Wir wollen eine lebendige Informatik unterrichten, die von den Alltagserfahrungen der Schüler ausgeht, aber auch grundsätzliche Konzepte und immer wieder erkennbare Muster vermittelt.

Informatik kann in unserer Schule in den Klassenstufen 9 und 10 (Wahlpflichtfach) gewählt werden. In der Gymnasialen Oberstufe kann Informatik als Grundkurs ein- oder zweijährig weitergeführt werden. Am Ende dieser vier Jahre ist es möglich Informatik als viertes (mündliches) Prüfungsfach zu wählen oder als 5. Prüfungskomponente.

 

Ein Alternate- Reality Game zum Thema Überwachung und Datenschutz

P1020887 800x600

Data Run ist ein mit Escape the Room vergleichbares Reality Game.

Die Story: Kriminelle attackieren die Versorgungseinrichtung unserer Stadt. Genauer genommen: den Reaktor in Tegel. Das Ziel: Wir müssen sie davon abhalten. Alles dreht sich um Überwachung und Datenschutz. Um zum Spiel anzutreten begaben wir uns am 15. Juni im Technikmuseum in einen Multimedia-Raum.

Es geht los    
P1020888 800x600   Um 10Uhr saßen wir alle an einem Tisch im für unser Spiel geeigneten Multimedia-Raum und unterhielten uns mit einem Coach für das Spiel über unsere Nutzung von Sozialen-Netzwerken. Auf einmal unterbrach ein klingelndes Handy das Gespräch, welches sich zuerst nicht offensichtlich im Raum befand. Somit begann das Spiel.
 Im Spiel    
P1020895 800x600   Um das Spiel im Wettkampf gegen die Zeit zu erfüllen, wird man automatisch zum Hacker, Journalist und Detektiv. In unserer, ca. 10-köpfigen Gruppe, war jeder aktiv beschäftigt. Teilweise spielten wir in Untergruppen, was in der Dauerausstellung des Technikmuseums stattfand. Somit konnten wir uns nebenbei Wissen aus der Ausstellung aneignen. Wir arbeiteten mit Tablets, sowie mit einem PC, Videokamera und verschiedensten Programmen.
     
P1020903 800x600   Während des Spiels haben wir viele Passwörter geknackt (legal; im Sinne des Spiels) und zum Beispiel mit Krypto- Programmen und Sozialen-Netzwerken gearbeitet. Generell sind wir im Spiel gut unserem Ziel nähergekommen, jedoch gab es zwischendurch Phasen, in denen wir zweifelten und Lösungsideen schwierig zu finden waren
     

Allerdings lief das Spiel auf Grunde eines kleinen Missgeschicks auch nicht unbedingt nach Plan, wodurch es eventuell zwischendurch die temporäre Flaute gab. Letztendlich haben wir es trotzdem vor Ablauf der Zeit geschafft, unsere Stadt zu retten!

Wahlpflichtfach Informatik im Juli 2017

 

Fächer

Servicelinks

Kontakt

Droste-Hülshoff-Gymnasium

Schönower Str. 8
14165 Berlin
Tel (030) 84 50 84 66
Fax (030) 84 50 84 68

sekretariat@droste-gymnasium-berlin.de

Anmelden

HELIX_NO_MODULE_OFFCANVAS

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen